Zitat des Monats

Wenn du beginnst,
dein Herz zu berühren oder
es berühren zu lassen,
dann beginnst du zu entdecken, dass es bodenlos ist,
dass es keine Grenzen hat,
dass dieses Herz riesig, unendlich und grenzenlos ist.

 

Du beginnst zu entdecken,
wie viel Wärme und Freundlichkeit und
wie viel Platz es dort gibt.

 

Pema Chödrön

 

Suchttherapie

 

Alkoholsucht, sowie jede andere Sucht ist eine komplexe Angelegenheit.

 

Bin ich bereits abhängig?

Ist mein Trinkverhalten normal?

War es nur ein Ausrutscher?

Kann ich einfach so mit dem Trinken aufhören?

Kann ich als Alkoholiker abstinent leben?

 

Gibt es Behandlungsstrategien die langfristig dazu beitragen, dass ich mein Leben in vollen Zügen auch ohne Alkohol, Drogen, Medikamente oder Spielsucht genießen zu kann?

 

Habe ich bereits mentale oder körperliche Schäden von meiner Sucht davongetragen?

 

Muss ich in eine Klinik? Entgiften, oder schaffe ich es alleine?

 

Fragen über Fragen.

 

Komplexe Angelegenheiten wie eine chronische Suchterkrankung brauchen unterschiedliche Strategien. Es braucht Verständnis, dass Sucht nichts mit persönlichem Versagen zu tun hat. Ebenso wenig wie einem Diabetiker seine Erkrankung vorzuwerfen ist, kann man einem Alkoholiker Vorwürfe machen, da Alkoholismus eine Krankheit ist – die jeden unabhängig von Alter, beruflichem Status, Geschlecht etc. treffen kann.

 

Wenn sie Fragen zum Thema Sucht haben oder sich ein persönliches Beratungsgespräch wünschen, sei es, dass sie selbst betroffen sind oder als Angehörige/Angehöriger, rufen sie mich bitte an. Ihre Daten werden natürlich absolut vertraulich behandelt.

 

Ich bin spezialisiert und umfassend ausgebildet im Suchtbereich durch die eigene erworbene Suchtabstinenz Alkohol/Medikamente/Drogen und Essen und durch die mehrjährige Teilnahme an 12 Schritte Programmen der Anonymen Alkoholiker und anderen Programmen.